26. Mai 2022 Informieren Sie sich auch auf dem Bürgerdialog Online

8. Juni 2021: Junge Liberale München freuen sich über Masterplan zu den Hochhäusern an der Paketposthalle

„Mir gefallen die Planungen bisher sehr. Wir können froh sein, dass wir ein solches Areal mitten im Stadtbezirk, verkehrlich so gut an die S-Bahn angeschlossen, neu beplanen und bebauen dürfen. Natürlich sind dabei die Hochhäuser die markantesten Punkte – aber es geht um das gesamte Areal und auch die Paketposthalle selbst. Dort kann ein richtig spannendes neues Sub-Zentrum für Neuhausen-Nymphenburg und München entstehen!“, freut sich Felix Meyer, Vorsitzender der JuLis München und Mitglied im Bezirksausschuss Neuhausen-Nymphenburg. „Im aktuellen Entwurf des Masterplans bekommen die Hochhäuser jetzt Schrägaufzüge, die nochmal ganz neue Sichtbarkeit schaffen. Die oberen Stockwerke mit einem Restaurant und Biergarten in 150m Höhe der Öffentlichkeit zugänglich zu machen ist eine tolle Sache. Ebenso sollen die Erdgeschoss Etagen öffentlich zugänglich werden – Hochhäuser für alle Münchnerinnen und Münchner also. Das gefällt mir. Das ganze Projekt ist zukunftsweisend und zeigt was in München noch alles entstehen kann!“
…….
„In dem gesamten Areal entstehen auch zu 40 % Wohnungen, davon wiederum zu 40% geförderter Wohnungsbau – sprich mitten in der Stadt entsteht neuer bezahlbarer Wohnraum. Das zeigt einmal mehr: Wenn wir mehr Wohnungen bauen wollen, dabei nicht nach außen noch mehr Flächen versiegeln wollen, dann müssen wir in die Höhe bauen!“, so Felix Meyer weiter. „Im Areal entstehen auch sechs Kinderbetreuungseinrichtungen und eine Einrichtung für Wohnen im Alter.
Aber unsere Meinung nach steht fest: „München ist reif für zwei neue Hochhäuser an der Paketposthalle.“
Gesamten Artikel lesen

Felix Meyer, Junge Liberale

Visualisierung: © Herzog & de Meuron

close

TRAGEN SIE SICH EIN UND ERHALTEN SO DIE NEUESTEN MELDUNGEN!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar